Dienstag, 21. März 2017

zitate des tages

ok, in letzter zeit eher zitat des quartals, aber es faellt zunehmend schwer zwischen all dem bloedsinn die perlen zu finden.
aber das warten hat sich gelohnt.
"Wir waren schon an ein paar Unis und er hat sich dort informiert dachte dann auch dass er den richtigen Studiengang gefunden hat - und hat daraufhin die Schule abgebrochen"

"Wenn ein Mann Dich will, dann interessiert ihn die Beerdigung seines Opas überhaupt gar nicht"

Montag, 20. März 2017

diese miesen decals

modellbau koennt so ein schoener zeitvertreib sein, schon wegen der klebstoffdaempfe
wenn nur diese miesen decals nicht waeren.
decals sind die klebebildchen, die beiliegen. sie werden mit wasser abgeloest und dann auf das jeweilige bauteil aufgebracht.
ja, wie frueher die abziehbildchen, nur sehr viel kleiner und filigraner und nervenraubender.
meine kleben entweder ueberhaupt nicht oder ueberall, nur nicht da, wo sie sollen.
ich habe also eine unfreiwilliger versuchsreihe hinter mir.
mit modellkleber kann man sie anbringen, wenn man echt schnell ist und der kleber frisch. zoegern, verschieben oder leicht angetrockneter modellkleber loest (ueber die loesungsmittel, die decals sind im grunde nur sehr duenner lack) den decal auf.
die waffen einer frau: farbloser nagellack. selbes problem wie mit modellkleber.
acryllack...habe ich so gut weggeraeumt, das ich ihn nicht zum ausprobieren gefunden habe.
die erleuchtung brachte holzleim. im keller steht noch ponal (der sich aus super macht, wenn man aus karton burgen fuer hamster baut, der ist nicht giftig und wasserloeslich) und der musste dran glauben. decal abgeloest, wasser abgetupft, kurz durch ponal gezogen und aufgeklebt. haleluja!
zum runterkommen wird das naechste modell ohne sein muessen. mir schwebt ein dino vor.

Freitag, 17. März 2017

auf dem weg ins wochenende

empfehle ich zwei dinge.
zum einem das blogbackup. mir sind bei meinen streifzuegen so viele gehackte blogs untergekommen, wordpress wie blogger, das ich jetzt jedem nahelege, mal die backups zu aktualisieren. better safe than sorry.
und zum anderen gibt es heute um 20:00 einen gig von depeche mode in berlin. telekom uebertraegt im live stream. ein unschuechterne internetverbindung vorrausgesetzt kann man vom sofa aus dabei sein.

Montag, 6. März 2017

i found serenity

There's no place I can't be
Since I found Serenity.
But you can't take the sky from me

ich kenne jetzt die sieben ringe der mathehoelle. bloederweise wurde ich erst kurz vor den klausuren dort heimisch und habe eine bruchlandung hingelegt. viel zeit, mehr oder weniger, das ganze jetzt mit den neuen erkenntnissen nochmal durchzugehen.
was ich jetzt zusammenrechne hat nicht mehr viel mit dem zu tun, was ich unter "mathe fuer biologen" ins hirn pruegelte. zahlen spielen verstecken im alphabet, taschenrechner sind obsolet und ein paar ganz eigene hyroglyphen ergaenzen meinen wortschatz. rueckblickend frage ich mich, wieso ich mich damals so anstellte. verglichen mit dem stoff jetzt war es echt einfach. hinterher ist man eh immer schlauer *phrasenschwein fuetter*
und wo ich einmal beim erleuchten war, machte ich weiter. ich habe mit biologie abgeschlossen.
ich habe damit abgeschlossen, das es keinen weg zurueck in die biologie gibt, weder uebers nebenfach noch ueber den quereinstieg noch als ta. jo liebe "sie sind ueberqualifiziert" absager, das ist jetzt euer problem, denn ich war der weltbeste pipettierer, der sich je bei euch bewerben wird.
die biologie im hinterkopf hat ganz schoen blockiert, ich habe alles versucht auf die dort erlernte weise zu loesen und stand dann oefter mal vor der wand.
die matheerleuchtung kam schon mal, wenn auch zu spaet. aber versuch mal auf kommando erleuchtet zu werden...
im rahmen des allgemeinen yeha! wird auch am blog gewerkelt. der braucht ein make over. neues wissenschafts-ich verlangt nach einem neuen blog-outfit. es kann also mal seltsam hier aussehen oder das aktuelle design zerschossen sein oder von jetzt auf sofort komplett neu.
ich habe ja zeit zum rumtuefteln, denn irgendein garstiger bazillus hat mich erwischt.
die zeit die ich nicht hier bin treibe ich mich auf instagram rum. das geht irgendwie auch mit grippe-matsche-hirn.

Montag, 23. Januar 2017

maeusecounter 2016 mit exkurs kosmetikinventur

geringfuegig verpennt, schliessen wir mal den maeusecounter fuer 2016.

schneeleopard
voegel: 3 (tot) (rotschwaenzchen 1, sperling 1) 1 (lebendig) (amsel 1)
maeuse: 2 (tot)
zecken: 14
wuehlmaeuse: 3 (tot) 1 (lebendig)
libellen: 1 (lebendig)

kleines monster
zecken: 4
wuehlmaeuse: 1 (tot)
maeuse: 2 (tot)

soweit die fakten.
im vergleich mit den vorjahren, speziell 2015 faellt auf: rueckgang bei den zecken und akuter rueckgang bei den maeusen aller art. und ich sage es jedes jahre: katzen und vogelmoerder ist ein mythos.

ich setz den counter fuer 2017 wieder auf 0, habe aber jetzt schon eine theorie bezueglich maeuse und zecken. angesichts dieses winters.

kleiner exkurs: eine kosmetikinventur gibts auch diesmal nicht. ich habe mir einen vorrat geschaffen, mit dem bin ich happy, da fliegt hin und wieder was, wenn es leer ist oder nicht mehr funktioniert und das wird ersetzt, wenn ich was passendes finde. von den ganzen le-gerenne bin ich so angepisst, das ich es sein lasse. gegen "mein gott, das ist so geil" impulsivkaeufe bin ich nicht gefeit, aber mir faellt da keiner ein. vll der gold-pflegenagellack von artdeco.

Donnerstag, 12. Januar 2017

so zum jahresbeginn

noch voller energie und schwung und aufraeumwahn. was ein jahresbeginn so mit sich bringt.
machste den tv an "ich mach dich krass", "ich mach dich sexy"
fettes wtf
machste das postfach auf "ich mach dich krass", "ich mach dich sexy"
stalkt ihr meine waage? der gehts uebrigens gut.
wieso glaubt die gilde der werbenden, man will zum jahreswechsel unbedingt gewicht verlieren? *schiebt sich schokolade in die kauleiste*
ich mein, klar, hab ich...altpapier. hatte ein rezept gesucht und mich gleich mal von aktenleichen getrennt.
und hab ich mich irgendwo angemeldet?
sicher. bei codecademy. das hirn ist auch ein "muskel", der trainiert werden will und sprachen kann man eh nie genug sprechen.

Montag, 9. Januar 2017

wie ein boesartiges katzenbaby

ein beschickertes boesartiges katzenbaby.
ich wuerd ja gern einen beschwingten tippfinger schwingen, aber mir duenkt, ich krieg das nicht hin, bevor ich nicht silvester aufgearbeitet habe.
big party startete 18:00, ich pflanzte relativ zeitnah mein alabastagesaess auf einen stuhl, den ich in den folgenden 9 stunden nur verliess, um das klo zu entweihen oder zum knallbummpeng.
aber nicht zu laut...weil *psssst*
die ersten haben wir gegen 22:00 verloren.
einen haben wir vom sofaschlaf wieder hochgelaestert.
die spielregeln vom brettspiel waren gegen 22:30 wiederholt durchdiskutiert.
kurz danach haben wir nochmal 2 verloren.
ja, ans bett und nein, ich habe nicht im altersheim gefeiert. haett ich vielleicht machen sollen.
die uhr zeigt 23:20, ich hatte mich quer durchs sektsortiment gekostet, nicht, das mich die stimmung noch aus den latschen haut. ein paar level im geschicklichkeitsspiel auf dem smarten phon hatte ich auch geschafft. aber nicht zu laut...weil *psssst*
derweil wummert die musik von quer ueber die strasse ins haus und das radio daddelt selige minuten. aber nicht so laut...weil *psssst*
stand 23:40 fiepst das beschickerte boesartige katzenbaby, ich, weil ich die nase voll hatte. der wahnsinnigen reaktion entnehme ich, es muss nach boesartigen katzenbaby ausgesehen haben.
ich hatts doch echt gewagt, nach dem gaesteklo zu fragen, damit ich mir waermende klamotten unter die klamotten ziehen konnte. wollt mir ja nicht den alabastapo abfrieren. der anschiss...weil *pssst* auf meine frage war zuviel und der alkoholvorrat zu wenig.
so gegen 0:30 genoss ich die bombardierung der dorfstrasse. es wurde gepflegt nicht ganz legales zeug abgebrannt. kein plan, wer das war, aber die show war gigantisch. ich bruell rueber "nicht das noch jemand aufwacht"
eine stunde spaeter waren wir dann fertig mit unserem, legalen, zeug. die ganzen kleinen knallteufel in den familientueten dauern echt.
danach pflanzte ich mich wieder auf meinem stuhl und hielt mich am schnaps. bissl physikalische konstanten und formeln rekapituliert. warum auch immer ich grad die freigelegt hatte und dem naechsten brettspiel zugesehen.
gegen 8:00 kam von einem derer, die wir zwischen 22:00 und 23:00 verloren hatten, ein "guten morgen ihr langschlaefer" aufs smarte phon. wer da keine blutigen rachefantasien hat, der rockt die zen meditation.
ich fasste also meinen neujahrvorsatz silvester 2017 anders zu verbringen. im keller vielleicht oder auf dem friedhof. wir wollen die stimmung ja nicht zu sehr anheben mit einmal. langsam rantasten und so.
das wir die haelfte so ab 22:00 verlieren kommt wahrlich nicht zum ersten mal vor und das gezoebel am brett- und gesellschaftspiel tu ich mir nach dem ausraster bei mikado und dem epischen ende von risiko nur noch passiv als zuschauer an. wenn ich jetzt meine kristallkugel entstaube und nach silvester 2017 befrage hau ich sie womoeglich noch an die wand.